Beitrag

  Jeckes Gebäck für alle Karnevalisten
28. Februar  2017

Zuckrige Krapfen mit schmackhaftem Innenleben

In der fünften Jahreszeit geht nichts ohne fluffige Krapfen mit und ohne köstlicher Füllung. Bäckereien übertrumpfen sich mit immer neuen Kreationen, doch auch in der heimischen Küche lassen sich leckere Krapfen im Handumdrehen herstellen. Nicht nur zur Karnevalszeit ein Gaumenschmaus!

Ihr benötigt für circa 20 Krapfen:

  • 500 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Butter
  • 4 Eier
  • 150 ml Milch
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 Vanilleschote

So wird’s gemacht:

Vanilleschote längs halbieren und das Mark entfernen. Zusammen mit den restlichen Zutaten zu einem Hefeteig verarbeiten. Den Teig an einem warmen Ort für eine halbe Stunde gehen lassen.

Den Teig erneut durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausbreiten (Dicke 1,5 cm). Die Krapfen mit einem runden Förmchen ausstechen oder mit einem scharfen Messer Kreise ausschneiden. Die Teiglinge noch mal für 15 Minuten gehen lassen.

Fritierfett in einer Friteuse oder einem Topf auf 175°Grad erhitzen und die Krapfen von beiden Seiten gleichmäßig ausbacken. Goldbraun und noch warm werden die leckeren Faschingsgebäcke in Zucker gewälzt und nach Geschmack mit Marmelade oder cremigem Pudding gefüllt.

 

Einfach anmelden
und kostenlos umsehen

Ich bin