Zurück zur Ratgeber-Startseite

Sind Männer von manchen Frauentypen besonders genervt?

 Liebe
 

Männer und Frauen sind unterschiedlich und das ist auch gut so. Trotzdem gibt es bestimmte Frauentypen, die bei Männern auf Unverständnis und sogar Ärger stoßen. Einige Männer stören sich beispielsweise an Frauen, die ständig Aufmerksamkeit suchen und dramatische Szenen inszenieren. Andere Männer fühlen sich von Frauen, die immer alles unter Kontrolle haben wollen, eingeschränkt und genervt.

Eifersucht kann in jeder Beziehung vorkommen, aber manche Frauen neigen dazu, ihre Eifersucht überzubewerten und auszuleben. Für ihre Partner kann das sehr anstrengend sein und das Vertrauen in die Beziehung belasten. Selbstverliebte Frauen, die immer im Mittelpunkt stehen wollen und sich nicht wirklich für die Gefühle ihres Partners interessieren, können für viele Männer ebenfalls frustrierend sein.

Unzuverlässige Frauen, die ständig zerstreut und unorganisiert sind und häufig Termine und Verabredungen vergessen, können für Männer, die Wert auf Ordnung und Pünktlichkeit legen, sehr ärgerlich sein. Natürlich sind nicht alle Frauen dieser Typen und jeder Mensch ist anders. Dennoch gibt es bestimmte Verhaltensweisen, die bei vielen Männern Unbehagen auslösen. Es ist wichtig, dass beide Partner in einer Beziehung offen über ihre Gefühle und Bedürfnisse sprechen, damit sie zufrieden und glücklich zusammen sein können.

Die Top 5 Frauentypen, die bei Männern am meisten nerven.

  1. Die Drama Queen: Dieser Frauentyp liebt es, Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und dramatische Szenen zu inszenieren. Sie übertreibt bei jeder Gelegenheit und scheint nie zufrieden zu sein. Für Männer kann es anstrengend sein, ständig ihre Launen ertragen zu müssen.

  2. Die Kontrollfreak: Diese Frau möchte immer alles unter Kontrolle haben und jedes Detail im Leben ihres Partners genau festlegen. Sie ist besitzergreifend und will, dass ihr Partner ihr jeden Wunsch von den Augen abliest. Für viele Männer ist das zu viel des Guten und sie fühlen sich in ihrer Freiheit eingeschränkt.

  3. Die Eifersüchtige: Eifersucht kann in jeder Beziehung vorkommen, aber manche Frauen neigen dazu, ihre Eifersucht überzubewerten und auszuleben. Sie misstrauen ihrem Partner ständig und wollen wissen, wo er ist und mit wem er sich trifft. Für Männer kann das sehr anstrengend sein und das Vertrauen in die Beziehung belasten.

  4. Die Selbstverliebte: Dieser Frauentyp denkt, dass alles um sie herum dreht und dass sie immer im Mittelpunkt stehen muss. Sie ist egozentrisch und selbstverliebt und interessiert sich nicht wirklich für die Gefühle und Bedürfnisse ihres Partners. Für viele Männer ist das ein absolutes No-Go und sie fühlen sich von ihr nicht wirklich verstanden.

  5. Die Unzuverlässige: Diese Frau ist ständig zerstreut und unorganisiert und vergisst häufig Termine und Verabredungen. Für Männer, die gerne wissen, was sie erwartet und auf Ordnung und Pünktlichkeit Wert legen, kann das sehr frustrierend sein.

Die größten Klischees über Frauen, die Männer nerven

Männer und Frauen sind grundverschieden und das ist auch gut so. Trotzdem gibt es bestimmte Klischees über Frauen, die bei Männern auf Genervtheit stoßen. Zum Beispiel das Klischee, dass Frauen immer shoppen gehen wollen und ihre Partner zu Tode langweilen, wenn sie sie dabei begleiten müssen. Oder das Klischee, dass Frauen ständig über ihre Beziehungen reden und ihren Partner mit endlosen Fragen löchern.

Dann gibt es das Klischee, dass Frauen immer unzufrieden sind und ständig etwas an ihrem Aussehen ändern wollen. Männer können sich davon genervt fühlen, wenn sie ständig ihre Meinung hören und Komplimente machen sollen, ohne dass es jemals reicht. Schließlich gibt es das Klischee, dass Frauen immer wissen wollen, was ihr Partner denkt und fühlt und ihn ständig mit Fragen löchern. Für viele Männer kann das sehr anstrengend sein und sie fühlen sich unter Druck gesetzt.

Natürlich sind nicht alle Frauen so und jeder Mensch ist anders. Dennoch gibt es bestimmte Klischees, die bei vielen Männern Unbehagen auslösen. Es ist wichtig, dass beide Partner in einer Beziehung offen über ihre Gefühle und Bedürfnisse sprechen, damit sie zufrieden und glücklich zusammen sein können.

Logo moms-dads-kids

Einfach anmelden
und kostenlos umsehen

Ich bin

Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Depressionen in der Partnerschaft - Eine Herausforderung für jede Beziehung

Depressionen können jeden treffen und sind leider auch in Partnerschaften ein häufiges Problem. Besonders jetzt nach der Corona-Pandemie, in der viele Menschen mit Stress und Sorgen konfrontiert waren, kann die Belastung in einer Partnerschaft deutlich...

weiterlesen

Beziehung auf Augenhöhe - 6 Tipps wie das gelingen kann

Wir fragen uns oft, was eigentlich eine gute und harmonische Beziehung ausmacht. Eine Beziehung in der beide Partner sich auf Augenhöhe begegnen und auch Kritik äußern dürfen, ohne das der Partner sich beleidigt fühlt. Hier erhalten Sie, 6 Tipps wie...

weiterlesen

Was schenke ich meinem Partner zum Hochzeitstag?

Der Hochzeitstag ist der Jahrestag der Hochzeit und wird traditionell als besonderer Anlass gefeiert, um die Liebe und das Engagement füreinander zu feiern. Es ist üblich, dem Partner zum Hochzeitstag ein Geschenk zu machen, um die besondere Bedeutung...

weiterlesen

Fünf Phasen der Trennungsbewältigung

Die Trennung von einem geliebten Menschen ist ein schmerzhaftes Erlebnis, das viele Gefühle von Verlust, Trauer und Verletzlichkeit hervorruft. Um mit der Trennung umzugehen und sie zu verarbeiten, durchlaufen die meisten Menschen verschiedene Phasen,...

weiterlesen

Persönlichkeitstypen und ihr Einfluss auf die Partnerschaft

In unserem täglichen Leben begegnen wir immer wieder verschiedenen Persönlichkeitstypen. Diese können uns positiv oder negativ beeinflussen und unser Verhalten prägen. Doch wie wirkt sich die Persönlichkeit auf die Partnerschaft aus? Welchen Einfluss...

weiterlesen