Zurück zur Ratgeber-Startseite

Beziehung auf Augenhöhe - 6 Tipps wie das gelingen kann

 Liebe
 

Wir fragen uns oft, was eigentlich eine gute und harmonische Beziehung ausmacht. Eine Beziehung in der beide Partner sich auf Augenhöhe begegnen und auch Kritik äußern dürfen, ohne das der Partner sich beleidigt fühlt. Hier erhalten Sie, 6 Tipps wie es mit der Beziehung auf Augenhöhe klappen kann.

Die Grundlage einer guten Beziehung: Respekt und Verständnis

Eine Beziehung auf Augenhöhe ist das, was viele sich in einer Partnerschaft wünschen. Dazu gehört vor allem gegenseitiger Respekt und Verständnis füreinander. Für eine besondere Beziehung miteinander sind diese Grundlagen essentiell und wenn diese nicht stimmen, wird es schwierig eine harmonische und glücklich Partnerschaft zu führen. Deshalb ist das A und O, dass beide Partner miteinander reden und im Dialog bleiben. Beide Seiten sollten dabei offen ansprechen können, was sie am anderen stört und es ist wichtig, gemeinsam daran zu arbeiten eine Lösung zu finden. Aber es braucht auch eine Menge Lob und aufbauende Worte, damit eine Beziehung auf Augenhöhe möglich ist.

Was eine gute Beziehung auf Augenhöhe ausmacht

Eine Beziehung auf Augenhöhe zeichnet sich vor allem durch den gegenseitigen Respekt zueinander aus. Entscheidend für eine harmonische Bezeigung sind dabei aber auch Kommunikation und Kritikfähigkeit. Als Partner sollte man konstruktiv auf Fehler hinweisen dürfen, ohne den anderen damit zu verletzen. Missverständnisse in einer Partnerschaft wird es von Zeit zu Zeit immer mal wieder geben. Hier sollte das Gespräch zum andern gesucht und gemeinsam thematisiert werden, was denn Anderen stört. Auch Kompromisse innerhalb einer Partnerschaft sind etwas verbindendes. Eine Beziehung auf Augenhöhe ist respektvoll, liebevoll und geprägt von gegenseitigem Verständnis. Wer glaubt Verständnis ist nicht wichtiger, der irrt sich. Denn wenn ein Partner dem Anderen nicht zuhört, alles besser weiß und sich nicht in die Lage des anderen versetzen kann, ist eine Beziehung meist zum Scheitern verurteilt. Deswegen sollte man seinem Partner auch Aufmerksamkeit schenken, indem ich ihm genau zuhöre und die Situation des Anderen. Und wer genau zuhört, kann auch im Vorfeld Missverständnisse vermeiden.

Eine Beziehung durch Augenhöhe zeichnet sich durch die
folgenden Punkte aus:

  • Interesse am Anderen zeigen

  • Gemeinsame Interessen und Hobbys entwickeln

  • Respekt und Verständnis füreinander pflegen

  • Gleichberechtigung innerhalb einer Partnerschaft

  • Ehrliche und offene Kommunikation

  • Faire Absprachen und Aufgabenverteilung

  • Für sich selber üben über Wünsche und Träume zu

  • Den Anderen ernst nehmen

Alleinerziehende finden ihren neuen Partner

Bei moms-dads-kids kannst du ganz einfach neue Kontakte knüpfen und auf Partnersuche gehen, ohne deine Verantwortung als alleinerziehender Vater aus den Augen zu verlieren. Durch unsere ausführlichen Profile und unser Matching-System kannst du gezielt nach Menschen suchen, die zu deinem Lebensstil und deinen Werten passen. Melde dich jetzt an und starte deine Suche nach der neuen Liebe in deinem...
Mehr über moms-dads-kids

1. Arbeite an deinem Selbstbild

Wenn Sie dich selbst wertschätzen und einen gesunden Respekt für die eigene Person haben, dann strahlen sie das auch nach außen hin aus. Ihr Partner behandelt sie dann dementsprechend. Und es gibt ein Sprichwort, dass besagt,
wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück. Was sie von ihrem Partner erwarten sollten sie selbst vorleben. Wir sollten dabei auch Kritik annehmen können, um uns in einer Partnerschaft ständig weiterentwickeln zu können. Reflektiert gemeinsam, wo es Schwierigkeiten gibt und wie man zusammen an einer wertzuschätzenden Partnerschaft arbeiten kann.

2. Lerne klar zu kommunizieren

Das wichtigste in jeder Beziehung ist, wichtige Themen klar anzusprechen: Was erwartet man vom anderen? Was missfällt einen am anderen? Und auf der anderen Seite: Was gefällt dir am Partner am Besten? Eine gute Beziehung kann nur funktionieren, wenn wir miteinander kommunizieren, über Probleme reden und bereit ist, diese auch zu klären. Wenn dem anderen mit Verständnis begegnet und ihm gezeigt wird, dass man ihm zuhört, fühlt er sich auch ernst genommen.

3. Vergleiche deinen Partner nicht mit dem Ex-Partner

Den neuen Partner mit einem Ex-Partner zu vergleichen ist ein Fehler, den leider viele machen, die immer noch in Gedanken am Expartner hängen. Sie vergleichen die neue Person ständig mit ihm. Wenn jemand der Person ähnlich ist genauso, wie wenn es eine schlechte Eigenschaft ist. Dabei will jeder als etwas ganz besonders wahrgenommen werden und mit niemandem vergleichen werden. Wir sind alle einzigartig und jeder hat seine Qualitäten und Vorzüge. Keiner ist wie der andere und das gilt auch innerhalb einer Partnerschaft. Wenn Sie Streit über solche Dinge vermeiden möchten, reden sie nicht ständig davon, wie toll ihr Ex war, sondern zeigen sie dem anderem, was Sie an ihm zu schätzen wissen.

4. In schwierigen Zeiten füreinander da sein

Es wird innerhalb der Partnerschaft mal zu Krisen kommen, aber auch bei äußeren Krisen solle man sich aufeinander verlassen können. Hier kann der Partner wie ein Fels in der Brandung sein und durch seine Anwesenheit und Gespräche Kraft und Trost schenken. Sich gegenseitig zu unterstützen, beispielsweise bei einem Umzug oder während einer beruflichen Veränderung, stärkt auch die Partnerschaft. Deswegen gilt auch in guten und schlechten Zeiten füreinander dazu sein. Wir sollten dem Partner auch Zeit zu schenken. Denn das ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt, für eine funktionierende Beziehung. Sollte ich mich nur noch meinem Hobby oder meiner Arbeit widmen, kann man nicht von einer Beziehung auf Augenhöhe sprechen.

5. Sprecht über eure Gefühle und Bedürfnisse

Über seine Gefühle, Ängste und Bedürfnisse zu sprechen ist wichtig, damit der Partner weiß, wie er auf einen eingehen kann. In bestimmten Situationen entwickeln wir Ängste oder Sorgen und nur, wenn wir unserem Partner anvertrauen, kann dieser unsere Situation besser nachvollziehen. Dabei solle die andere Seite, die Gefühle auch ernst nehmen und sich verständnisvoll oder einfühlsam zeigen. Das Stichwort heißt hier: aufeinander eingehen.

6. Lernen Sie, wie sie sich in den anderen einfühlen können

Und da wären wir auch schon bei Punkt 6. Sie sollten sich in den anderen einfühlen können. Empathie ist eine Eigenschaft die jeder entwickeln kann der etwas Menschenkenntnis besitzt. Durch genaues analysieren und beobachten von Situationen, können Sie sich beim nächsten Mal besser in die Rolle des anderen einfühlen und so seine Beweggründe verstehen. In einer Beziehung passiert es oft, schnell das wir einfach gar nicht wissen was der andere meint, weil wir denken, er weiß ja was gemeint ist. Aber auch das hat wieder mit Kommunikation zu tun. Je besser ihr euch kennen lernt, desto besser werdet ihr verstehen, wie der Partner in bestimmten Situationen reagiert. Statt dann zu urteilen, solltet ihr euch in seine Situation versetzen, um zu verstehen, warum er so handelt.

Fazit: Wie eine Beziehung auf Augenhöhe funktionieren kann

Eine gute Beziehung auf Augenhöhe kann nur funktionieren, wenn beide Partner bereit sind an sich selbst und der Beziehung zu arbeiten. Und zwar dauerhaft, den eine harmonische und respektvolle Beziehung ist etwas, das man sich gemeinsam aufbauen muss. Die wichtigsten Grundlagen, damit eine Beziehung funktioniert, sind dabei Verständnis füreinander, Kommunikation mit dem Partner und Empathie für den anderen.

Logo moms-dads-kids

Einfach anmelden
und kostenlos umsehen

Ich bin

Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Depressionen in der Partnerschaft - Eine Herausforderung für jede Beziehung

Depressionen können jeden treffen und sind leider auch in Partnerschaften ein häufiges Problem. Besonders jetzt nach der Corona-Pandemie, in der viele Menschen mit Stress und Sorgen konfrontiert waren, kann die Belastung in einer Partnerschaft deutlich...

weiterlesen

Was schenke ich meinem Partner zum Hochzeitstag?

Der Hochzeitstag ist der Jahrestag der Hochzeit und wird traditionell als besonderer Anlass gefeiert, um die Liebe und das Engagement füreinander zu feiern. Es ist üblich, dem Partner zum Hochzeitstag ein Geschenk zu machen, um die besondere Bedeutung...

weiterlesen

Fünf Phasen der Trennungsbewältigung

Die Trennung von einem geliebten Menschen ist ein schmerzhaftes Erlebnis, das viele Gefühle von Verlust, Trauer und Verletzlichkeit hervorruft. Um mit der Trennung umzugehen und sie zu verarbeiten, durchlaufen die meisten Menschen verschiedene Phasen,...

weiterlesen

Persönlichkeitstypen und ihr Einfluss auf die Partnerschaft

In unserem täglichen Leben begegnen wir immer wieder verschiedenen Persönlichkeitstypen. Diese können uns positiv oder negativ beeinflussen und unser Verhalten prägen. Doch wie wirkt sich die Persönlichkeit auf die Partnerschaft aus? Welchen Einfluss...

weiterlesen