Beitrag

  Saatkugeln – Wir basteln uns den Frühling
13. März  2018

Ab nach draußen – der Frühling ist da. Aber wie beschäftigt man seine Kids als Single Mama - oder Papa am besten? Immer nur Sandkasten und Spielplatz ? Besser: Wir basteln Saatkugeln aus Erde und Lehm und verwandeln unsere Umgebung in eine blühende Landschaft.

Man nehme: 2 TL Saatmischung (z.B. Wiesenblumen, Bienenweide, Sommerblumen), 10 EL Erde, 8 EL Lehm oder Tonerde aus dem Baumarkt, etwas Wasser

Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel gründlich vermischen, sodass sich die Samen gut verteilen.

Nach und nach Wasser zugeben, bis die Masse eine leicht klebrige Konsistenz hat, ähnlich wie Hefeteig.

Dann den Matsch zu  kleinen Kugeln rollen, in etwa in der  Größe von Tischtennisbällen und diese im Schatten langsam trocknen lassen. Vorsicht: Trocknen die Saatkugeln direkt in der Sonne, können sie Risse bekommen und auseinanderfallen.

Anschließend mit den fertigen Saatkugeln mit offenen Augen durchs Viertel gehen und öde Flächen entdecken (triste Verkehrsinseln, vergessene Grünstreifen etc.). Dort die Kugeln knapp eingraben oder über den Zaun werfen. Mit ein bisschen Geduld entfalten die Saatkugeln bald ihre Blütenpracht und die Frühlingsgefühle kommen ganz von alleine.

 

Quelle: „Familienzeit“ von Sabine Huth-Rauschenbach

Einfach anmelden
und kostenlos umsehen

Ich bin

Mit Angabe der E-Mail-Adresse bin ich einverstanden, E-Mails mit werblichem Inhalt zu erhalten (z.B. Glückwünsche zum Geburtstag). Ich kann der Verwendung jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.