Beitrag

  Wintersonnenwende - für die Partnersuche geht es jetzt wieder bergauf!
22. Dezember  2016

Am 21./22. Dezember ist die Wintersonnenwende. Der 21. Dezember war der kürzeste Tag des Jahres: Die Sonne ging bereits um 16:23h unter. Jetzt beginnt der kalendarische Winter.

Bereits seit dem Herbst fallen sensible Menschen, solche, die von saisonalen Störungen des Gefühlslebens (SAD = seasonal affective disorder) betroffen sind, in eine Art Winterdepression. In dieser Zeit klagen sie über Energielosigkeit und übermäßige Traurigkeit. Sie sind antriebslos, haben einen Heißhunger auf Süßes und ein sehr hohes Schlafbedürfnis. Erst im Frühjahr legen sie diese Depression ab. Aber ab heute werden die Tage wieder länger. Heute ist der Wendepunkt! Hurra! Heute ging die Sonne erst um 16:24h unter.

Was bedeutet die dunkele Jahreszeit für die Singles mit und ohne Kinder? Vielleicht sind sie sowieso von SAD betroffen und zudem noch traurig, weil sie alleine sind. Sich aus dieser schwierigen Lage zu ziehen, bedeutet einen großen Kraftaufwand. Wir möchten Euch Mut machen. Ab sofort kann jeder Tag wieder einige Minuten länger für schöne Begegnungen genutzt werden, für Spaziergänge, für die Partnersuche, ein Treffen mit netten Leuten oder einfach genutzt werden, um in einem Café zu sitzen oder die Freizeit abzubummeln.

Denkt daran! Ab jetzt wird alles täglich etwas schöner!

 

Hier mit den Worten von Christian Morgenstern:

...
Wintersonnenwende!
Nacht ist nun zu Ende!
Tag hebt an, goldgoldner Tag,
Blühn und Glühn und Lerchenschlag!
O du Schlummers Wende!
O du Kummers Ende!

 

Einfach anmelden
und kostenlos umsehen

Ich bin